Die Ergebnisse – Jahresabrechnung 2018

0

Dein Spruch, Deine Gedanken zum Jahr 2018

Hier noch ein paar Auszüge aus all den Einsendungen mit Eurem Feedback zum Jahr 2018.

Feedback oder Spruch zum Jahr 2018

  • „Wie heißt der nordische Gott der Ungeduld? – Hammersbald“ [irgendwo aufgeschnappt]. Definitiv zu wenig „Technosoul of Sweden“ im Rhein-Main-Gebiet bzw. Hessen zu hören. – Soennke
  • Jahr in der Technoszene und ich hatte so viel Spaß wie noch nie in meinem Leben. Die Szene könnte teilweise netter werden. Spruch: Hauptsache die lokalen Residents sind besser als die großen Acts <3 – janso
  • 2018 bin ich keinem besonderen Spruch nachgegangen und habe auch keine bestimmte Lebensweisheit befolgt. Ich habe, zum ersten Mal eigentlich, einfach nur gelebt. Das getan, was ich wirklich wollte und das gelassen, was nicht. Techno hat da keinen unwesentlichen Teil zu beigetragen. Ich habe eine Masse von Menschen kennengelernt, die so unendlich interessant sind, die mich einfach verstehen, mit denen ich auf einer Wellenlänge bin, und die ich im „“echten Leben““ nichtmal wahrgenommen hätte. Dafür bin ich dankbar. Ich bin dankbar für 2018. Dankbar für das familiäre Gefühl dass mir Techno gibt. Das Gefühl von, ich kann sein wie ich will, wer ich will, jeder akzeptiert mich und keiner schaut mich komisch an. Dankbar, für schlaflose Nächte, stundenlanges Tanzen bis der Schweiß nur so tropft, tiefsinnige Gespräche, unheimlich gute Musik, individuelle Leute, coole Events und einfach das Gefühl, für einige Stunden der Realität entfliehen zu können. Das tut so gut manchmal. Danke 2018. Danke. – Karina
  • 2018 war für mich ein Jahr indem ich mich neu erfunden habe! – Jasmin
  • Ach ja, solangsam ist man ein bisschen länger und tiefer drin, die Szene ist genauso abgefuckt, wie sie immer schon war und alle sind am Arsch. Daran, dass die Partys trotzdem der Hammer sind, ändert das natürlich nichts! 😉 – Armin
  • Bevor ich 2019 wieder probiere die Ziele von 2018 zu erreichen, an die ich mich schon 2017 nicht gehalten habe obwohl ich sie mir 2016 gesetzt habe, weil ich mir 2015 vornahm an mir zu arbeiten, weil ich 2014 einfach kürzer treten wollte, lasse ich es diesmal ganz bleiben und erinnere mich dann erst wieder ende 2019 dran. Wer klarkommt, sollte nämlich seine dosierung besser regeln oder er fliegt raus. #lifeislife #nanananana“ – Ronja
  • Bitches wollen schmusen – Chantal
  • Damit klar zu kommen nicht klar zu kommen ist das neue klar kommen – Alexander
  • Danke an alle Veranstalter, Clubs, Supporter, Barkeeper, Djs, Ljs!!! Ich freu mich auf 2k19 – Marcel
  • Darktechno ist die Musik der kreativ denkenden Jugend – Michael
  • Das Beste, was mir 2018 gebracht hat, sind die Menschen, die ich durch Techno kennengelernt habe. ‚Techno verbindet‘ ❣️ – Mara
  • Das Jahr 2018 ist wie im Flug verflogen. Es war ein Jahr voller schöner Musikalischer Erlebnisse. Ich habe fast alle meiner Lieblings Dj’s erleben dürfen. Und das mit dem tollsten Partner und den tollsten Freunden! – Maja
  • das matschige ding in deinem kopf … benutze es! – Pinky
  • Das Tanzhaus braucht mehr Sofas – Sarah
  • Das vergangene Jahr war gut, lasst das Kommende noch besser werden! Gebt den Menschen Liebe, Akzeptanz, Zusammenhalt und kümmert euch um euren Nächsten. Setzt euch ein für eure Träume. Wir sind gemeinsam stark <3 – Loretta
  • der Weg durch 2018 war steinig aber mit all den guten Parties konnte man aus dem Stolpern seinen persönlichen Tanz kreieren! – Stella
  • Die Menschen sollten sich mal wieder mehr bewusst werden, wie schön das Leben im HIER UND JETZT ist. Es geht nicht darum jeden Augenblick mit seiner Handkamera einzufangen, sondern darum jeden Augenblick mit allen Sinnen und dem ganzen Herzen zu erleben! – Hakuna ma Techno. – Miriam
  • Egak was passiert am Ende werde ich TANZEN – Sandra
  • Ein Schritt nach dem anderen – Kiri
  • Ein sehr erfolgreiches Jahr gewesen für mich! – Klaudi
  • Ein unvergessliches Jahr mit unvergesslichen Momenten und guten wie auch schlechten Tagen geht zu Ende. Auf das das neue Jahr allen die es verdienen viel Erfolg, Gesundheit, jede Menge Liebe und Freude bringt….und vorallem geilen, lauten, „dreggischen“ Techno. (Leise geht nicht, ist kaputt!) – Sandra
  • Einmal Techno, Immer Techno – Lea
  • Es war wild es war Heiss seid bereit für neuen Scheiss – Sebastian
  • Es wird immer weitergehn, Musik als Träger von Ideen – Ingo
  • Fällt mir verfeiert wie ich grad bin nichts gutes ein aber mach weiter so Frankfurt und bring mal bisschen mehr Acid und Industrial oder 90s Techno Partys! – Jannik
  • Geile Veranstalter, geile Partys, Zusammenhalt.. – Marcel
  • Geile Zeit, bereue nichts, würde es genau so wieder machen!!! – Angy
  • Haben ist besser als brauchen. – Peter
  • Ich habe nie von Freiheit geträumt, ich habe sie immer getanzt 😜 – Vanessa
  • Ich höre kein Techno…. Ich Lebe Techno – Robert
  • Ich mach´ nuuuur saise, versuchen positiv zu denken, Techno ist Balsam für die Seele, Techno verbindet; Freunde, Familie und Gesundheit ist das wichtigste im Leben. – Dominique
  • Im großen und ganzen kann man 2018 positiv abschließen 👌 ich finde man könnte wieder mehr Veranstaltungen bzw Raves im Frankfurter Raum machen….das habe ich 2018 bisschen vermisst im Gegensatz zu den Jahren davor ✌ ansonsten bleibt mir nur zu sagen…. viel trinken ist wichtig 🤣 – Sven
  • Irgendwie ein verdammt geiles und gleichzeitig ein scheiss Jahr – Udo
  • Iss niemals gelben Schnee!!! – Denis
  • Kauf euch keinen Diesel – Giovanni
  • Kein Rave ist auch keine Lösung – Skye
  • Lässt du dich auf die Dora ein, veränderst du nicht die (Dora)/Menschen, die  (Dora)/Menschen verändern dich! – Anastancia
  • Lasst uns gemeinsam die Welt zu einem besseren Ort machen – Ricardo
  • Lebe,Lache,Tanze und streu Glitzer drauf😉 – Stephanie
  • Machen ist wie wollen, nur krasser! – Timo
  • Manchmal bedeutet ein Track die Welt für mich💫❤️ – Madlen
  • Mehr miteinander feiern auf der Tanzfläche! – Jan
  • Meiner Erfahrung nach kommt es selten vor, dass Menschen sich ändern und wenn sie es tun, darf man ihnen nicht trauen. – Christian
  • Menschen gehen, Menschen bleiben, dankbar bin ich beiden! – Marlene
  • Nach der Woche brauch ich kein Wochenende sondern ne Delphintherapie – Gobi
  • Partywort des Jahres: ,,mäßig“ lässt sich immer schön sagen und passt zu allem, oder?! Was denken Sie eure Mäßigkeit oder eher eure Hammermäßigkeit?! Oftmals sind wir halt alle dennoch nur Mittelmäßigkeiten! Am Ende ist es aber egal so mäßig…. 😜 – Katharina
  • Raven bedeutet freiheit und nicht sich wegen einer Zugehörigkeit einzuschränken – Tamara
  • Sei Pippi, nicht Annika! – Jule
  • Steigende Intoleranz, gerade auch im Frankfurter Nachtleben gegenüber Andersdenkenden macht mich nicht nur traurig sondern widerspricht allem was ich über den Umgang miteinander von Papa Johann und dir, lieber Grille, gelernt habe… – Hendrik
  • Stil vor Talent ist nur als Label gut, lasst uns wieder zurück zur Qualität kommen anstatt „massentauglichen“ wiedergekauten Mist hoch zu leben
  • Techno ist musikalisch ganz schön festgefahren. Hoffe da kommt 2019 mal wieder mehr frischer Wind rein. – Patrick
  • Teile sind zum teilen da – Daniel
  • Und ich zieh das durch bis ich Ende 20 vll auch Anfang 30 bin. Wir sind geboren um Party zu machen. – Julian
  • Verliert euer inneres Kind nie, sonst habt ihr verloren. – Vivian
  • War hart aber gerecht – Bastian
  • Wäre schön, wenn die Musik wieder vielfältiger; Die Menschen wieder freundlicher; Die Preise wieder niedriger und die Szene weniger elitär würden.
  • Was du nicht ändern kannst, sei dir egal – Stefanie
  • Wenn dein Leben sich im Kreis dreht, wird es Zeit aus der Reihe zu tanzen! – Maria
  • Wenn ich die Chance hätte 2018 nochmal zu erleben, ich würde alles genauso wieder tun. – Laura
  • Wer der Herde folgt sieht Ärsche!!! – Viviane
  • Wer gegen den Strom schwimmt gelangt zur Quelle – Max
  • Wir brauchen mehr Elektro Clubs in Mainz oder Wiesbaden – Kevin
  • Work Hard Rave Harder – Christopher

  Eventhinweise

Über den Autor

Grille

Über den Autor: Er ist der kreative Kopf hinter der Frankfurter Toxic Family und ist als Künstler und Veranstalter seit Jahren im Rhein-Main-Gebiet aktiv. Hier auf toxicfamily.de schreibt und berichtet er vor allem über seine Leidenschaft zur elektronischen Musik und der Club- und Event-Szene. Einmal in der Woche meldet er sich im Newsletter der Toxic Family, auch schon mal etwas persönlicher zu Wort.

Los, schreibe einen Kommentar.