Werbung

Die Ergebnisse – Jahresabrechnung 2018

0

Vorwort

Ihr habt auch dieses Mal gewählt und hier sind Eure Ergebnisse zu unserer Jahresabrechnung 2018. Vom 18. Dezember 2018 bis zum 27. Januar 2019 konntet Ihr uns Eure Lieblinge benennen und Eure Meinungen abgeben.

Auch wenn wir nicht so groß sind wie manch anderes überregionales Musik-Party Portal, so ist unsere Reichweite innerhalb der lokalen Szene rund um das Rhein-Main-Gebiet und darüber hinaus groß und wächst von Jahr zu Jahr stetig. Zudem sind wir 100% von und für Leute, die elektronische Musik lieben.

  Werbung

Somit können die Ergebnisse durchaus relevant für diese Szene und Zielgruppe im Rhein-Main-Gebiet sein, auch wenn es um kleine Tendenzen oder aktuelle Trends geht. Aber dennoch sollte man die Ergebnisse nicht zu verbissen betrachten.

Denn die lokale Szene tickt, wie jede andere auch, mit einem ganz eigenen Taktgeber. Dies machen auch die Platzierungen in den jeweiligen Kategorien deutlich. Manchmal gut nachvollziehbar und manchmal doch sehr überraschend in Ihren Ergebnissen.

Das Jahr 2018 war für Partygänger ein gutes Jahr. Viele gute Angebote, ein großartiger Festival- und Open Air Sommer, und doch hat das Jahr 2018 einiges verändert. Vor allem als Veranstalter hat man einiges zu spüren bekommen und wird sich anpassen müssen.

Auf der einen Seite war das Angebot durchweg abwechslungsreich und gut bestückt mit Acts. Auf der anderen Seite gab es aber auch teils spürbaren Besucherrückgang. Doch bei einigen Line Ups wurde selbst der größte Dancefloor knapp mit dem Platz und es war einfach zu voll. Kleinere Konzepte mit nicht ganz so großen oder gerade trendigen Namen im Line Up hatten es schwerer zu bestehen. Wir sprechen da aus Erfahrung. Aber auch Konzepte mit gutem oder teurem Line Up mussten durch Preisanpassungen kompensieren. Eintrittspreise über 18 Euro, gab es dann auch des Öfteren in 2018. Das bescherte den „hohen Eintrittspreisen“ dann auch einen Platz bei den Abtörns.

Man darf gespannt sein, wie sich das Jahr 2019 aus diesen Erkenntnissen entwickeln wird. Die Zeiten von immer größer, immer weiter, die sollten unserer Einschätzung nach lieber vorbei sein. Man sollte sich auf allen Ebenen lieber wieder auf ein normales Level annähern. Denn so haben nicht nur die Partygänger etwas davon, sondern auch die Veranstalter. Eine positive Entwicklung bei Preisstruktur und Publikumsverteilung wäre daher wünschenswert. Das nur mal soweit von uns und unserer Ansicht zum Partyjahr 2018.

Bevor es losgeht, an dieser Stelle ein großes Dankeschön an Euch für den Support in 2018. Danke, dass Ihr auf unseren Partys mit uns so viel Spaß hattet, für das positive Feedback an unsere Acts und Ihre Musik, Danke für Euer Lob und auch Kritik zu unseren Aktivitäten mit der Toxic Family.

Hier nun die Ergebnisse der einzelnen Kategorien aus der Toxic Family Jahresabrechnung 2018, die Ihr mit Eurer Stimme gewählt habt.

P.S: Es gibt das Ganze auch als Mittschnitt unseres Livestreams auf Youtube: https://youtu.be/1XjNGJBOVz4

  Werbung
  Eventhinweise

Über den Autor

Grille

Über den Autor: Er ist der kreative Kopf hinter der Frankfurter Toxic Family und ist als Künstler und Veranstalter seit Jahren im Rhein-Main-Gebiet aktiv. Hier auf toxicfamily.de schreibt und berichtet er vor allem über seine Leidenschaft zur elektronischen Musik und der Club- und Event-Szene. Einmal in der Woche meldet er sich im Newsletter der Toxic Family, auch schon mal etwas persönlicher zu Wort.

Los, schreibe einen Kommentar.

  Werbung