Eventhinweise

Die Ergebnisse – Jahresabrechnung 2015

0

Die Ergebnisse

Im Jahr 2015 gab es Schließungen bei Locations, aber auch Zuwachs. So schaffte es das Atelier Frankfurt bzw. später dann Graf Kauz trotz nur eher begrenzter Öffnung auf Platz 6. Nachdem die Location vorerst nicht mehr genutzt werden kann, springt als Ersatz Anfang 2016 die ehemalige Freiheit 2112 ein. Diese war letztes Jahr auf Platz 4. zu finden, doch das half leider nichts und im April 2015 war auch schon wieder Schluss und der Club wurde mit etwas Hick Hack geschlossen. Den 4. Platz hat sich dafür nun der neue Club Karlson im Bahnhofsviertel geschnappt. Da kann man ruhig mal gratulieren, denn dieser eröffnete erst im September 2015 und scheint viele von Euch schon überzeugt zu haben. Gratulation zu diesem Launch.

Euer Lieblingsclub (Lokal)

  1. Tanzhaus West & Dora Brilliant (FFM)
  2. MTW (Offenbach)
  3. Robert Johnson (Offenbach)
  4. Karlson (FFM)
  5. Level 6 Club – Closed(Darmstadt)
  6. Atelier Frankfurt / Graf Kauz (FFM)
  7. Ponyhof (Darmstadt)
  8. Hafenstrasse (FFM)
  9. Silbergold (FFM)
  10. Hafen 2 (Offenbach)

Lieblingstrack 2015

Bei Euren Lieblingstracks sind doch tatsächlich 2 aus dem Vorjahr wieder mit in der Top 5 gelandet. „Moderat – Bad Kingdom (DJ Koze Remix)“ war letztes Mal auf der 1. und ist diesmal immer noch auf dem 5. Platz dabei.  „Sam Paganini – Rave“ war beim letzten Mal auf dem 4. Platz und schaffte es diesmal sogar auf Platz 1. Aber 2 Jahre hintereinander reicht dann auch, oder?

1. Sam Paganini – Rave

2. Kollektiv Turmstraße – sorry i’m late

3. Format:B – Chunky

4. Gregor Tresher – Goliath

5. Moderat – Bad Kingdom (DJ Koze Remix)

Nervigster Track 2015

Auch in der Kategorie Nervigster Track 2015 sind alte Bekannte wiederzufinden.  So ist Helene Fischer immer noch mit ihrem „Atemlos“ Euch am nerven. Allerdings nicht mehr auf Platz 1 sondern nun auf dem 3. Platz. Den 1. Platz belegen die EDM-Könige Guetta, Avicii und Konsorten. Letztes Mal war Guetta noch auf Platz 3, aber scheinbar hat sich der Nervfaktor erhört. In diesem Sinne: „if you happy clap your hands“. Robin Schulz war beim letzten Mal mit 2 Tracks vertreten und hat es diesmal pauschal zusammen mit Felix Jeahn auf Platz 4 geschafft. Eine klare Absage an einen Sound, der vor allem Kommerziell seine Erfolge erzielt, aber unsere Zielgruppe scheinbar leicht zu nerven scheint. Los getreten hatte dies ja seiner Zeit Wankelmut. Doch wie mit allem nervt es irgendwann, wenn sich alle Tracks/Songs/Lieder ähnlich anhören. Aber dieses Problem gab es schon immer, die 90s konnte dies auch sehr gut und heute erinnert sich niemand an die vielen Rave- und & Dancefloorkopien erfolgreicherer Konzepte.

1.- Alles von David Guetta, Avicii ect.

2. Adele – Hello

3. Helene Fischer – Atemlos

4. Alles von Robin Schulz & Felix Jeahn

5. Namika – Lieblingsmensch

Coolstes Label

Die alte Nummer 1 mit Abstract wurde nach 2 Jahren von Drumcode nun abgelöst und auf Platz 2 verwiesen. Somit stehen die ersten 2 Plätze ganz im Zeichen des Techno. Doch gleich danach hat es Katermukke vom letzten Mal auf der 10 direkt auf die 3 geschafft. Auch Suara konnt sich von Plaz 9 auf Platz 5 verbessern. Mit Cocoon, Konzept Musique und Bouq sind zudem weitere lokale Labels diesmal mit dabei, was uns natürlich besonders freut. Es kommt halt doch noch reichlich gute Musik hier aus dem Rhein-Main-Gebiet.

  1. Drumcode
  2. Abstract
  3. Katermukke
  4. Stil vor Talent
  5. Suara
  6. CLR
  7. Konzept Musique
  8. Minus
  9. bouq.
  10. Cocoon

Lieblingsact (allgemein)

Die Mädels holen auf. Kerstin Eden hat es auch dieses Mal auf den 1. Platz geschafft. Bebetta machte zum Vorjahr einen Sprung von Platz 6 auf den 2. Platz. Zudem ist auf Platz 5. Klaudia Gawlas neu mit dabei. Bei den Herren schaffte es Sam Paganini neu in die Liste. Der Rest war auch schon letztes Jahr vertreten, wechselt aber jetzt die Plätze etwas untereinander. Nur Sebastian Groth hat sich auch dieses Mal den 9. Platz reserviert. Dort scheint es ihm offenbar ganz gut zu gefallen.

  1. Kerstin Eden
  2. Bebetta
  3. Pappenheimer
  4. Len Faki
  5. Klaudia Gawlas
  6. Sven Väth
  7. A.N.A.L
  8. Format:B
  9. Sebastian Groth
  10. Sam Paganini

Lieblingsact (lokal)

Die Kategorie der lokalen Lieblingsacts ist immer für eine Überraschung gut Er spiegelt auch recht gut wieder, wer so Eure Sympathieträger sind. So ist der 1. Platz mit Seyed Key auch gleich mal ein junger Neueinsteiger. Dicht gefolgt von den beiden Technohaudegen Fischer & Kieferle, die sich auf Platz 2. vom ehemals 5. verbessert haben. Dominic Banone konnte sich als Neueinsteiger den 3. Platz sichern. Danke an dieser Stelle auch an alle die für unsere ToFa Acts wie z.B. Hanky & Freudenberg, Nanorausch, Steve Simon, Markus Palleiro, Groovemagnet, Bob Jackson, Dennis Babion & Christian Reichert, Salvatore Casatta oder Grille abgestimmt hatten.

  1. Seyed key
  2. Fischer & Kieferle
  3. Dominic Banone
  4. Jermaine Dotson
  5. Pick Fein
  6. Peter Eilmes
  7. Marcel Été
  8. Grille
  9. Hassan Ahmed
  10. Dominik Israel

Schönste Partydeko lokal

Nicht jede Party braucht Deko. Aber wenn, dann geben sich die Macher der Veranstaltungen zum Teil eine riesen Mühe, um den Partygästen abseits der Musik auch etwas fürs Auge zu bieten. So haben es in die Liste jede Menge Veranstaltungen geschafft, bei denen die Macher viel Liebe und Zeit in Deko oder Visuals investiert haben. Besonders freut es uns natürlich, dass wir mit der 16 Jahre Toxic Family auch in der Liste vertreten sind und sagen an der Stelle noch mal vielen lieben Dank an all die Helfer bei der Umsetzung und an Chuck Goldfinger für seine fantastischen Visuals an dem Abend.

  1. Move
  2. Lost
  3. Graf Kauz / Madame Renarde
  4. Dreamscape
  5. Stadt Land Bass – Open Air
  6. Electric Grooves
  7. Katermukke Labelnight im THW
  8. Colours
  9. We Are Together
  10. 16 Jahre Toxic Family

Lieblings-Party/Partyreihe (lokal)

Die Move im THW hat es auch dieses Jahr wieder auf den 1. Platz geschafft. Direkt danach auf Platz 2 kommt als Neueinsteiger die Lost aus dem MTW.  Damit hat die Lost das Partypublikum scheinbar direkt überzeugen können und so kann man nur gratulieren. Ansonsten sind auch dieses Mal jede Menge, uns schon aus dem Vorjahr bekannte Partyreihen vertreten, die sich zum Teil schon seit ein paar Jahren großer Beliebtheit bei Euch erfreuen. Mit Impulse auf Platz 10. gab es sogar noch einen Neueinsteiger der vor allem in Darmstadt zu Hause ist. Gratulation.

  1. Move
  2. Lost
  3. Str8
  4. Electric Grooves
  5. MEIHT
  6. Colours
  7. We are together
  8. Madame Renarde
  9. Fluchtpunkt
  10. Impulse

Liebstes Open Air/Festival (national/international)

Da hat doch dieses Mal die Nature One tatsächlich die Fusion auf Platz 1 abgelöst. Ein wenig verwundert uns dies ja schon, nach all den Kontroversen im letzten Jahr und dem stetig eher steigenden negativen Tenor gegenüber diesem Festival. Eigentlich hätten wir eher ein Downvote erwartet, aber scheinbar ist die Nature One für viele von Euch immer noch „das Festival“. Ansonsten sind in dieser Liste auch viele alte Bekannte wieder mit dabei. Rausgeflogen ist allerdings das Tomorrowland und dafür ist nun das Melt mit dabei. Eventuell liegt es ja daran, dass das Tomorrowland bei vielen mittlerweile als EDM-Festival wahrgenommen wird.

  1. Nature One
  2. Fusion Festival
  3. Awakenings
  4. Love Family Park
  5. Time Warp (Indoorfestival)
  6. Sonne Mond Sterne
  7. Sonus Festival
  8. Dominator
  9. Ruhr in Love
  10. Melt

Liebstes Open Air/Festival lokal

Die ersten beiden Plätze sind zum Vorjahr unverändert und auch nicht verwunderlich. Beides waren sehr starke Veranstaltungen mit besten Wetter, guten musikalischen Angebot und Organisation. Wieder mit in der Liste dabei und auf Platz 3 ist der Love Family Park. Neu dabei sind diesmal das Blur Open Air und Fluchtpunkt Outdoor. Generell war der Sommer wettertechnisch gut und das Angebot an Freiluftpartys überschaubarer zum Jahr davor. Dies hat im Gesamten ein viel positiveres Bild hinterlassen als 2014, wo es manchmal schwer war den Durchblick an Angeboten zu finden.

  1. Stadt Land Bass
  2. Kuddelmuddel
  3. Love Family Park
  4. Großstadtliebe Open Air
  5. Hoppelhasen Open Air
  6. Merkwürdiges Verhalten
  7. Homerun Open Air
  8. Fluchtpunkt Outdoor
  9. Blur Open Air
  10. Le Bonheur

Abtörn 2015

Traurig aber wahr. Zum 3. Mal in Folge ist das Abtörnthema Nr. 1 die überzogenen Polizeikontrollen. Dies trifft ja gerade im Raum Offenbach, aber auch bei vielen Großevents und Open Airs zu. Das da gerne mal mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird, dass ist nicht erst seit Gestern bekannt. Dennoch scheint sich auch 2015 nichts an der Sachlage geändert zu haben und ist somit der Abtörn Nr. 1 bei Euch. Beim Thema Shuffel ist es wohl nicht so sehr die Art zu tanzen, die einige von Euch stört. Es geht wohl eher darum, dass die individuellen Tanzstile dadurch mehr und mehr am aussterben sind. Denn es wirkt mitunter schon etwas befremdlich, wenn auf der Tanzfläche eine ganze Armada von Shufflern vorzufinden ist. Wo bleibt denn da der persönliche Ausdruck beim Tanzen. „dance if nobody is watching“ sollte wieder mehr die Devise lauten. Seid Ihr selbst und keine Kopie des Tänzers neben Euch. So sehen es zumindest einige in der Community.

  1. Polizeikontrollen
  2. Clubschliessungen
  3. Razzia im THW
  4. Shuffeln
  5. Turnbeutel

Antörn 2015

Und auch 2015 hat Elektronische Musik verbunden. Denn auch dieses Mal waren wieder zig Einsendungen dabei bei denen Euer Antörn war, dass Ihr neue Menschen &  Freunde kennengelernt habt. Zudem ist auch dieses Mal Eure Nummer 1 elektronische Musik bzw Techno. Was auch sonst. Überhaupt scheint Ihr viele viele gute Partys mit guter Musik erlebt zu haben. Und der Sommer war so gut, dass er direkt mal auf Platz 2 gekommen ist.

  1. Elektronische Musik / Techno
  2. der Sommer
  3. neue Clubs in Frankfurt
  4. gute Musik, gute Partys
  5. neue Menschen & Freunde kennengelernt

Zum Schluss wollten wir auch noch mal wissen was bei Euch im Entertainment-Bereich gut angekommen ist. Da die Toxic Family zu einem großen Teil aus Gamern und Nerds besteht, interessiert uns dies schon was Ihr denn so am liebsten zockt oder schaut.

Geilstes Videogame 2015

  • Fifa 16
  • Black Ops 3
  • Fallout 4
  • Star Wars Battlefront
  • The Witcher 3

ToFa Extraplätze: Rocket League, Dying Light

Geilster Film 2015

  • Star Wars VII – Das erwachen der Macht
  • Minions
  • Victoria
  • Der Marsianer
  • Mad Max – Fury Road

ToFa Extraplätze: Straigt Outta Compton, Pixars: Alles steht Kopf

Geilste TV-Serie 2015

  • Big Bang Theory
  • The Walking Dead
  • Game of Thrones
  • Narcos
  • Family Guy

ToFa Extraplätze: Ash vs Evil Dead, Fargo, Orange is the new black

Danke an dieser Stelle für all die zahlreichen Einsendungen und  für die zum Teil echte Mühe, die Ihr Euch vor allem beim Feedback gegeben habt. Daher danke für all das positive Feedback und auch Eure Kritik, die Ihr uns zur Toxic Family geschickt habt. Das motiviert und inspiriert. Auf der nächsten Seite findet Ihr noch ein paar Auszüge aus Euren Feedback zum Jahr 2015.

Eure Toxic Family

Link Ergebnisse: Jahresabrechnung 2012
Link Ergebnisse: Jahresabrechnung 2013
Link Ergebnisse: Jahresabrechnung 2014
Link Ergebnisse: Jahresabrechnung 2015

Über den Autor

Grille

Über den Autor: Er ist der kreative Kopf hinter der Frankfurter Toxic Family und ist als Künstler und Veranstalter seit Jahren im Rhein-Main-Gebiet aktiv. Hier auf toxicfamily.de schreibt und berichtet er vor allem über seine Leidenschaft zur elektronischen Musik und der Club- und Event-Szene. Einmal in der Woche meldet er sich im Newsletter der Toxic Family, auch schon mal etwas persönlicher zu Wort.

Los, schreibe einen Kommentar.