Werbung

Wie klingt ein Baum? – Record Player für Bäume

0

baumtoeneAlso eigentlich sind Bäume ja eher weniger dafür geeignet Musik von sich zu geben, außer man klopft vielleicht mir ihnen irgendwo drauf rum. Schon gar nicht sind Bäume für Plattenspieler gemacht.

Doch was ist, wenn man die einzelnen Elemente von Strukturen eines Baums im Schnitt mit Tönen belegt und sie wie eine Vinyl abspielt. Dabei wird aber keine Nadel genutzt sonder mit speziellen Sensoren die Informationen übertragen. Diese werden dann in Töne übersetzt und schon kann man den Klangfolgen bzw. der Musik der Natur lauschen.

  Werbung

Gemacht hat dies ein Typ Namens Bartholomaus Traubeck. Dieser hat eine Apparatur gebaut, um eben jenen Klangfolgen der Natur wiedergeben zu können. Das Ergebnis klingt manchmal ein wenig abstrakt, aber irgenwie auch wundervoll. Zudem ist die Maserung eines Baumes nie die Selbe und somit ist jedes Musikstück einzigartig.

via earthables.com

  Werbung
  Eventhinweise

Über den Autor

Grille

Über den Autor: Er ist der kreative Kopf hinter der Frankfurter Toxic Family und ist als Künstler und Veranstalter seit Jahren im Rhein-Main-Gebiet aktiv. Hier auf toxicfamily.de schreibt und berichtet er vor allem über seine Leidenschaft zur elektronischen Musik und der Club- und Event-Szene. Einmal in der Woche meldet er sich im Newsletter der Toxic Family, auch schon mal etwas persönlicher zu Wort.

Los, schreibe einen Kommentar.

  Werbung