Eventhinweise

Open Source Projekt – Der Live-Act-DJ-Handschuh

DJ-Handschuh

Die zwei Studenten Henning Lohse und Jan-Lukas Tirpitz, der Universität Heidelberg haben einen  Handschuh konstruiert, der MIDI-Eingabegeräte ersetzten soll. Dabei werden die Bewegungen des Users von diversen Sensoren erfasst, um z.B. Instrumente zu spielen oder Effekte zu steuern. In der Praxis könnte man diesen Handschuh bei Live Acts oder als Dj zum Einsatz bringen. Gerade für die Steuerung von Effekten könnte dies bei Djs ein interessanter Ansatz sein. Im Video gibt es ersten Eindrücke zu dem Projekt. Wir sind gespannt, wie sich dieses weiterentwickeln wird.

Während dieses Praktikums wurde ein drahtloser Handschuh konstruiert, der mithilfe verschiedener Sensoren Handbewegungen des Benutzers in Steuersignale umwandelt. Diese können anschließend per Bluetooth an einen Computer gesendet werden, um dort diverse Software zu bedienen. Das Hauptaugenmerk lag hierbei zunächst auf sogenannten “Digital-Audio-Workstation”-Programmen, die von DJ’s und Produzenten verwendet werden, um Musik aufzunehmen, diese mit Effekten zu bearbeiten oder künstliche Instrumente wie Synthesizer zu emulieren. Das Zusammenspiel einer solchen Software mit dem Handschuh ermöglicht es also letzteren als Effektgerät und sogar als eigenständiges Musikinstrument zu verwenden. Der DJ-Handschuh ist geboren…

Via interweb3000.de

GitHub: https://github.com/hlohse/dj-glove
Robotics Lab Website: http://joanna.iwr.uni-heidelberg.de

Über den Autor

Grille

Über den Autor: Er ist der kreative Kopf hinter der Frankfurter Toxic Family und ist als Künstler und Veranstalter seit Jahren im Rhein-Main-Gebiet aktiv. Hier auf toxicfamily.de schreibt und berichtet er vor allem über seine Leidenschaft zur elektronischen Musik und der Club- und Event-Szene. Einmal in der Woche meldet er sich im Newsletter der Toxic Family, auch schon mal etwas persönlicher zu Wort.

1 Kommentar

Los, schreibe einen Kommentar.

  Eventhinweise