Out Now OUT NOW Shop
  Eventhinweise

Technoanimals OPEN BETA FÜR ALLE UNSERE NEUE COMMUNITY

ToFa Nightshift vom 26.08.2020 mit Bo irion

2

In der August Ausgabe hatten wir unseren lieben Kollege Bo Irion, aus dem Tanzhaus West zu Gast. Bo brachte uns nicht nur lockere Beats mit, sondern auch interessante Infos zu den aktuellen Veranstaltungskonzepten des Tanzhaus. Denn das Tanzhaus West gehört mit zu den Kultursommergärten und wird noch bis Ende September Veranstaltungen im Sommergarten präsentieren. Ein kleine aber feine Möglichkeit, trotz Corona Musik und Konzerte zu genießen.

Check it: Grille auf Twitch
Check it: Papa Johann (official)
Check it: radio x 91.8 FM
Check it: ToFa Nightshift

Alle Sendungen als Podcast könnt Ihr auf Soundcloud (s.to-fa.de/tfnssc) und auf Hearthis.at (s.to-fa.de/tfnshtat) finden.

radio x – das werbefreie Frankfurter Stadtradio. Zu empfangen in Frankfurt/M. über Ukw 91,8 Mhz. + Kabel 99,85 Mhz. oder im Internet als MP3-Stream.

Über den Autor

Grille

Über den Autor: Er ist der kreative Kopf hinter der Frankfurter Toxic Family und ist als Künstler und Veranstalter seit Jahren im Rhein-Main-Gebiet aktiv. Hier auf toxicfamily.de schreibt und berichtet er vor allem über seine Leidenschaft zur elektronischen Musik und der Club- und Event-Szene. Einmal in der Woche meldet er sich im Newsletter der Toxic Family, auch schon mal etwas persönlicher zu Wort.

2 Kommentare

  1. Avatar

    Wer Seiten wie Belltower, Vice, Buzzfeed und ähnlichen Internet Krebs ernst nimmt, ist selbst schuld. Die verfolgen ihre eigene Agenda im Kulturkrieg. Schreien herum und malen überall das Gespenst vom vierten Reich an die Wand, lächerlicher geht es gar nicht mehr. Der Rechtsextremismus, vor dem die ständig warnen, ist eine Chimäre. Aber er eignet sich halt gut, um darauf sein eigenes Süppchen zu kochen.

    Nur aufpassen, daß man ja nichts zu den echten Problemen in diesem Land sagt. Doch so ist es ja inzwischen überall, vom kleinsten Internet Redakteur bis in die „hohe Politik“. Da macht man auch mal aus einem lächerlichen Treppenhappening am Reichstag einen Umsturzversuch und verleiht Medaillen für die heldenhafte Abwehr von selbigen. Mal sehen, wann die Bullen aus Stuttgart oder aktuell Leipzig, Blech umgehängt bekommen. Ach ne, das waren ja kein „Reichsbürger“ ( mit Türkeifahne!), da gibt es dann keine anerkennenden Worte vom BP oder den Ruhrbaronen. So ganz ohne Feinde kann der Mensch eben nicht und er braucht halt auch ein Ziel für seinen Hass. Sehr menschlich, sehr unappetitlich.

    Werden wir es erleben, daß es auf Belltower auch mal einen Beitrag zum Blut, Ehre und $ Rap aus den MachoArab Bezirken gibt? Da wo Frauen sowieso nur Huren sind und die LGBT Feindlichkeit fröhliche Urständ feiert? Ne ne, sicher nicht, das einzige was hierzulande wichtig ist, ist unser täglich Hitlerin gib uns heute.

    Ganz ehrlich Grille, vermutlich werde ich ja sowieso nicht veröffentlicht, das kenne ich ja schon, aber du glaubst doch nicht wirklich, du könntest mit den Bessermenschen aus Wokistan, eine sinnvolle Diskussion führen? Das ist ja wie Schach spielen mit einer Taube.
    PS: Partyland ist abgebrannt?

    • Grille

      Hey Vanessa,

      ich geb Dir einigen Dingen recht, dennoch wäre dein Kommentar vielleicht eher unter dem Artikel zum Thema besser aufgehoben. Aber egal.

      Auf den Artikel von Belltower nicht zu reagieren, wäre in meinen Augen falsch gewesen. Mir ist durch aus klar, dass dort aus einer eigenen Bubble und klarer Agenda Beiträge veröffentlicht werden. Doch im Sinne der Transparenz, die ja dort nicht gegeben ist und weil es genug Leute da draußen gibt, die nicht genug differenzieren können, war eine Gegenantwort zu verfassen wichtig. Natürlich kann man das nicht ernst nehmen, was der Autor sich da zusammengereimt hat. Aber gerade, weil es so viel Angriffsfläche in seinen Ausführungen gibt, war es wichtig darauf einzugehen. Denn wenn man nun nach „rechtsextremen Techno“ im Netz sucht, findet man nun eben nicht nur seinen Artikel.

      Von daher diskutiere ich gar nicht mit dem Autor, halte es aber für wichtig einen Gegenpol zu bilden. Um Menschen, die verunsichert sind, eine andere Perspektive auf de Sache zu geben. Denn wir wissen ja, wie sich sonst sowas entwickeln kann.

Los, schreibe einen Kommentar.