Eventhinweise

Ein paar Worte zum 20-Jährigen

Es ist so weit. Die Toxic Family hat doch tatsächlich ihr 20-jähriges Jubiläum geschafft. In Techno-Jahren ist das schon einiges und nicht jeder hat es geschafft so lange am Ball zu bleiben.

So wirklich fassen kann ich dies aber nicht wirklich. Ich weiß noch genau, wie ich im Jahr 1999 mit sehr bescheidenen Webprogrammierkenntnissen, die erster Version der Toxic Family Homepage erstellt hatte. Bis heute versuche ich einen Großteil der Dinge selber umzusetzen. Webprogrammierung, Grafiken, Fyler, Planungen und und und… Vieles war am Anfang „Try and Error“.

Die Startseite der Toxic Family Homepage 1999.

Die Startseite der Toxic Family Homepage 1999.

Auch bei den Toxic Family-Events war es nicht anders und es wurden, mehr als nur einmal Fehler gemacht. Doch man wächst und lernt mit den Aufgaben. So wurde aus einem blauäugigen Jungen, der ohne viel Plan sein Ding versuchte, jemand der seine Ideen und Vorstellung klar definiert und diese durchdacht umsetzt. Ich mag eben kein Wischiwaschi und daher mache ich bestimmte Dinge eben lieber selbst.

Und doch habe ich im Lauf der Jahre lernen müssen, dass ich nicht alles alleine stemmen kann. Daher an dieser Stelle ein großes Danke an all die Leute aus der Toxic Family-Crew, die mit Ihrem Einsatz, mir immer wieder zur Seite stehen und mich so, die Dinge machen lassen, die ich am besten kann. DANKE IHR LIEBEN!

Diese 20 Jahre sind aber auch Euch, der Community, zu verdanken. Denn Eurer Feedback ist es, was einen immer wieder neuen Treibstoff gab, auch wenn die Zeiten mal nicht so rosig waren. Dass Leute mich ansprechen, weil sie meinen ToFa-Newsletter lesen, ist für mich manchmal immer noch sehr surreal, aber es stimmt mich freudig. Weil ich so immer wieder zu spüren bekomme, dass da draußen wirklich Leute sind, die es interessiert.

Ich danke auch all den Wegbegleitern an DJs, Acts, Veranstalter-Kollegen und Clubs, die mir und meiner Arbeit Wertschätzung entgegenbringen und somit, auf die ein oder andere Weise helfen, dass ich die Toxic Family bis heute am Leben erhalten kann.

Das ist nicht immer einfach gewesen und gerade die letzten Jahre waren in verschiedener Hinsicht schwer und teils nervenaufreibend. Da gab es zb. massive Fluktuationen bei Publikumsverhalten, stetig steigende Kosten und immer weniger Platz für eigene Konzepte, wenn wir mal vom Veranstaltungssektor reden.

Online gab es den großen Facebook und Instahype und dem Glauben bei einigen, das diese Plattformen das Ein und Alles sind, wenn es darum geht sein Publikum zu erreichen. Dass dem nicht so ist, dies zeigt die mittlerweile miese Performance hier bei Facebook, dem kaputten Preis/Leistungsverhältnis und das auch bei Insta ähnliche Entwicklungen mittlerweile passieren, wie einst bei Facebook. All das hat mich bereits dazu veranlasst, diesen Plattformen nicht mehr so viel Gewicht zugeben, wie einst.

Umso mehr freue ich mich, dass ich auch in den Zeiten des Social-Media-Hypes mit der Toxic Family Webseite und den nun bald 18.000 Newsletter-Empfängern, ein fester Anlaufpunkt und Bestandteil der hiesigen Szene geblieben bin und als Plattform stets bestehen konnte. Dafür werde ich auch in Zukunft alles dafür tun, damit dies so bleibt.

Auch stehen die Zeichen gut, um wieder mehr zu machen, außer seine Zeit auf Social-Media zu vergeuden, nur um ein klein wenig Rechweite nutzen zu können. Neue Projekte sind schon am Entstehen, so viel sei gesagt.

Auch in kommender Zeit wird es noch weitere Highlights zum Thema 20 Jahre Toxic Family geben. Es steht noch einiges Kleine und Große auf der To Do Liste. Seid gespannt.

Euer Grille

Über den Autor

Grille

Über den Autor: Er ist der kreative Kopf hinter der Frankfurter Toxic Family und ist als Künstler und Veranstalter seit Jahren im Rhein-Main-Gebiet aktiv. Hier auf toxicfamily.de schreibt und berichtet er vor allem über seine Leidenschaft zur elektronischen Musik und der Club- und Event-Szene. Einmal in der Woche meldet er sich im Newsletter der Toxic Family, auch schon mal etwas persönlicher zu Wort.

1 Kommentar

  1. Avatar

    „Musik – ist die einzigst wahre Liebe, welche uns ewig treu bleiben wird“… ein Zitat aus damaligen Zeiten.

    Bin gerne noch bei dir – habe deine Releases geliebt und bleibe unserer Liebe – treu.

    Auf die nächsten 20 Jahre !!

Los, schreibe einen Kommentar.

  Eventhinweise