Eventhinweise

Keine Snow auf dem großen Feldberg in 2019

Eigentlich fand immer im Januar in den letzten Jahre das Snow Event auf dem großen Feldberg im schönen Taunus statt. Meist in schöner Schneelandschaft und in luftiger Höhe wurde auf mehreren Floors zu Techno und Techhouse gefeiert. Ich durfte als Künstler auch schon mal mit dabei sein und kann nur sagen, dass dieses Event wirklich etwas Besonderes ist.

Doch in 2019 wird es kein Snow geben und dies hat mit der aktuellen Entwicklung auf dem großen Feldberg zu tun. Auf der Facebookseite der Snow hat der Veranstalter daher einen Aufruf an seine Community gestartet, den wir gerne unterstützen wollen.

Wir brauchen Eure Hilfe!

Leider müssen wir euch mitteilen, dass es dieses bzw. Anfang nächsten Jahres leider keine SNOW geben wird. Wir haben alles versucht um die SNOW zu realisieren, doch wie vielleicht schon einige von euch mitbekommen haben läuft der Pachtvertrag der Gaststätte auf dem Feldberg aus. Der Zweckverband Feldberghof, bestehend aus der Gemeinde Schmitten und dem Hochtaunuskreis, hat eine völlig intransparente Entscheidung bei der Neuvergabe des Pachtvertrages getroffen. Dem langjährigen und erwiesenermaßen erfolgreichen Unter-Pächter (Peter Stürtz) wurde keine Chance gegeben, sein umfangreiches Betriebs- und Renovierungskonzept im Rahmen des Ausschreibungsverfahrens zu präsentieren.

Wir bitten Euch den Betreiber und damit auch die Zukunft der SNOW zu unterstützen indem ihr bei der Petition zur Rettung des Feldberghofes mitmacht:

LINK: https://www.openpetition.de/petition/online/rettet-die-gaststaette-feldberghof-und-sein-team

Bitte teilt den Link zur Petition und erzählt euren Freunden davon. Wir wollen nächstes Jahr wieder gemeinsam mit euch im WinterWonderland des Feldbergs einen saftigen Rave feiern <3

Euer SNOW-Team

Quelle: Facebook

Wie immer stehen wirtschaftliche Interessen hinter den aktuellen Entwicklungen. In einem nüchternen Artikel auf hochtaunuskreis.de zeigen die Einzelheiten auf, welche Dinge im Focus stehen. Das Sanierungen und Modernisierungen wichtig sein können, das steht außer Frage. Doch das dabei ein Traditions-Unternehmen und Menschen Ihre Existenz-Grundlage verlieren, trägt einen bitteren Beigeschmack. Es wäre sicher für Konzerne wie der Binding-Brauerei, die als Verpächter auftritt, oder dem Zweckverband Feldhofberg ein leichtes einen Kompromiss zu finden und beider Interessen gerecht zu werden. Aber solche Dinge haben in einer Welt, die größtenteils durch Maximierung von Profiten und Marktanteilen vorangetrieben werden nur noch selten Platz. Ob das Konzept der Snow, nach der Sanierung/Renovierung und mit einem neuen Pächter noch Platz hat, diese Frage steht dabei ebenfalls noch in den Sternen. 

Link: Zweckverband Feldberghof will mit Binding weitermachen


Über den Autor

Grille

Über den Autor: Er ist der kreative Kopf hinter der Frankfurter Toxic Family und ist als Künstler und Veranstalter seit Jahren im Rhein-Main-Gebiet aktiv. Hier auf toxicfamily.de schreibt und berichtet er vor allem über seine Leidenschaft zur elektronischen Musik und der Club- und Event-Szene. Einmal in der Woche meldet er sich im Newsletter der Toxic Family, auch schon mal etwas persönlicher zu Wort.

Los, schreibe einen Kommentar.

  Eventhinweise