Die Leiden eines Musikers bei der Flughafenkontrolle

0

Viele Acts und Künstler kennen das Problem, wenn sie mit Equipment auf Reisen gehen. Auch ich habe schon mit seltsamen Blicken und doofen Fragen, bezüglich meiner Plattenkoffer, vor einigen Jahren so meine Erfahrung gemacht. Doch den Inhalt dieser zu präsentieren, um so klar zu machen, dass da kein Plutonium transportiert wird, dies ist eine der einfacheren Aufgaben.

Sichtlich überfordert sind dann aber wohl so manche Flughafenangestellte, wenn sie auf Live Acts und deren Ausrüstung treffen. Dies kann man zumindest wunderbar bei einem Posting des Künstlers Blawan aus London UK sehen.

Der ratlose und hilfesuchende Blick der Dame vor dem Koffer voller Kabel und Reglern spricht Bände. Kommentar des Künstlers selbst:

Ahh the joys of traveling with a box of wires and buttons….every time

Quelle: Facebook10985028_10153425469848713_6310660831920757737_n 11148598_10153425470018713_5304103540988021410_n


  Eventhinweise

Über den Autor

Grille

Über den Autor: Er ist der kreative Kopf hinter der Frankfurter Toxic Family und ist als Künstler und Veranstalter seit Jahren im Rhein-Main-Gebiet aktiv. Hier auf toxicfamily.de schreibt und berichtet er vor allem über seine Leidenschaft zur elektronischen Musik und der Club- und Event-Szene. Einmal in der Woche meldet er sich im Newsletter der Toxic Family, auch schon mal etwas persönlicher zu Wort.

Los, schreibe einen Kommentar.