Alles nur geklaut!! – DJ Flod bescheißt, aber so richtig.

Vor ein paar Tagen flog ein italienischer DJ auf, der eine Menge geklauter Tracks in den letzten Monaten veröffentlichte und diese einfach nur umbenannt hatte. Das ist mega dreist und wie die Sache schlussendlich aufflog, ist echt selten dämlich.

Denn der DJ mit Namen Flod alias Flavio Lodetti schickte Tracks als Demo genau an den Typen, der sie Ursprünglich produziert hatte. So veröffentlichte  Gábor Szeles, Inhaber von Witty Tunes, am 7. Januar auf Facebook dann auch eine Warnung an Labelmanager und Produzenten, dass „ein Künstler namens FLOD“ die Arbeit anderer Leute als seine eigene bezeichnete.

„Er schickte uns eine Demo mit 7 Tracks“, schrieb Szeles, und „alle 7[waren] von meinem vorherigen Alias, nur er änderte den Titel und wollte ihn unter seinem eigenen Alias veröffentlichen.“

DJ Magillian griff das Thema dann auf und recherchierte etwas. Das Ergebnis war eine Liste mit gestohlenen Tracks von Flod und den ursprünglichen Originalen.  Das alles kann man in einem ausführlichen Artikel (Englisch) auf 5mag.net nachlesen. Ich habe aus den dortigen Infos mal ein kleines Video gemacht und einige der Tracks aus der veröffentlichen Liste von DJ Magillian abgecheckt.

Link: Prolific Producer FLOD Accused of Massive Plagiarism Spree
YouTube-Direktlink: Link

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.