Time Warp 2018 – Der Polizeibericht danach

razziaAuch in diesem Jahr hat die Staatsmacht ihre Beamten aufgefahren, um umfangreiche Kontrollen rund um die Time Warp in Mannheim durchzuführen. Bereits auf der Autobahn staute sich der Verkehr, da man praktisch durch ein Nadelöhr musste, wenn man zum Event wollte.

Keine detaillierte Angaben

Im Gegensatz zu den letzten Jahren machte man in der Pressemeldung danach allerdings keine detaillierte Angaben zu den gefundenen Drogenarten und Mengen.

Hier der offizielle Polizeibericht:

Mannheim (ots) – Im Verlauf der Techno-Veranstaltung „Time-Warp 2018“ wurden durch das Polizeipräsidium Mannheim umfangreiche Kontrollmaßnahmen auf den Verkehrsrouten in Richtung und aus Richtung des Veranstaltungsgeländes durchgeführt. Weiter wurden verdächtige Personen auf dem Veranstaltungsgelände wie auch im Umfeld dessen kontrolliert.

Insgesamt wurden 727 Fahrzeuge und 2056 Personen kontrolliert. Bei 88 Fahrzeugführern mussten Blutproben entnommen werden. Hier bestand überwiegend der Verdacht auf Drogenbeeinflussung. Vereinzelt ergaben sich auch Anhaltspunkte für eine Alkoholbeeinflussung. Gegen diese wird nun wegen Fahrens unter Drogen- oder Alkoholeinfluss ermittelt. Insgesamt wurden 315 Strafverfahren aufgrund Drogendelikten eingeleitet.

Es wurden Drogen unterschiedlichster Art sichergestellt.

Der eingesetzte Rettungsdienst wurde zu rund 310 Hilfeleistungen gerufen. Acht Personen mussten zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Während der Veranstaltung war ein Beschwerdetelefon eingerichtet. Hier gingen 18 Meldungen bezüglich zu lauter Musik ein.

Quelle: www.presseportal.de

Aus dem Vorläufiges Zwischenergebnis:

Außerdem riss ein bislang unbekannter Täter einer 22-Jährigen während der Veranstaltung, von hinten, deren goldene Halskette im Wert von 1.300 Euro vom Hals. Die 22-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen.

Quelle: www.presseportal.de

Link: Time Warp 2016 – Der Polizeibericht danach, Zeugen wegen Raubüberfalls gesucht
Link: Time Warp 2015 – Der Polizeibericht danach

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.