Die Ergebnisse – Jahresabrechnung 2017

Vorwort

Ihr habt auch dieses Mal gewählt und hier sind Eure Ergebnisse zu unserer Jahresabrechung 2017. Vom 17. Dezember 2017 bis zum 21. Januar 2018 konntet Ihr uns Eure Lieblinge benennen und Eure Meinungen abgeben.

Auch wenn wir nicht so groß sind wie manch anderes Musik-Partyportal, so ist unsere Reichweite innerhalb der lokalen Szene rund um das Rhein-Main-Gebiet und darüber hinaus groß und wächst von Jahr zu Jahr stetig. Zudem sind wir 100% von und für Leute, die elektronische Musik lieben.

Somit können die Ergebnisse durchaus relevant für diese Szene und Zielgruppe im Rhein-Main-Gebiet sein, auch wenn es um kleine Tendenzen oder aktuelle Trends geht. Aber dennoch sollte man die Ergebnisse dennoch nicht zu verbissen betrachten.

Denn die Szene tickt, wie jede andere auch, mit einem ganz eigenen Taktgeber. Dies machen auch die Platzierungen in den jeweiligen Kategorien deutlich. Manchmal gut nachvollziehbar und manchmal doch sehr überraschend in Ihren Ergebnissen.

Das Jahr 2017 war für Club- und Eventgänger zwar recht stabil, doch der Trend zu noch mehr und teuren Line-ups macht sich in der Entwicklung bemerkbar. So hat dies vor allem seine Wirkung bei der aktuellen Preisentwicklung der Eintrittspreise in Clubs hinterlassen, die eh schon mit “alles wird Teuer” bei den laufenden Kosten zu kämpfen haben. Doch die großen Namen und Ihre gewachsenen Gagen+++ verlangen somit erneut Opfer an der Kasse. Die Risikomaximierung beim Veranstalter ist dabei auch nicht zu vergessen. Denn wenn es mal nicht so gut läuft, könnte es diesen arg in Bedrängnis bringen. Somit ist zu hoffen, dass sich das Publikum wieder besinnt und nicht ständig nur die ganz großen Namen verlangt. Auch kleinere Veranstaltungen sollten wieder mehr Beachtung erhalten. Denn sonst wird sich die Spirale aus großen Namen und entsprechenden Preisen immer weiter nach oben drehen. Dabei hatte Techno mal so ganz ohne dieses Rock ‘n’ Roll-Gehabe angefangen. Stars sind ja schön und gut, aber die Ausmaße, die dies mittlerweile in der Clublandschaft hinterlässt, sind mehr als negativ spürbar. Aber das ist ein umfangreicheres Thema für eine andere Stelle.

Bevor es los geht an dieser Stelle ein große Danke an Euch für den Support in 2017. Danke, dass Ihr auf unseren Partys mit uns Spaß hattet. Danke für das viele positive Feedback an unsere Acts. Danke für Euer Lob und auch Kritik zu unseren Aktivitäten mit der Toxic Family.

Hier nun die Ergebnisse der einzelnen Kategorien aus der Toxic Family Jahresabrechnung 2017, die Ihr mit Eurer Stimme gewählt habt.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.