Raving Iran – Die Techno-Dokumentation bei 3Sat im TV

Am Montag, den 11. September, um 22.25 Uhr kann man die preisgekrönte Techno-Dokumentation Raving Iran auf 3sat sehen.

Die Doku vermittelt eindrucksvoll, dass trotzt des Verbotes von Techno und der dazugehörigen Mentalität dieser im Untergrund am Leben ist. Anders als bei uns in Deutschland ist der Begriff Underground dort wirklich ernst zu nehmen und hat eher den Charakter, dass Musik-Rebellen gegen gesellschaftliche Normen aufbegehren und dies mit allen Konsequenzen, die im Iran nicht ohne sind.

In Anbetracht der seit Jahren bestehenden politischen und geopolitischen Lage des Irans, ist dieser Film ein weiterer Liebesbeweis an elektronische Musik, welche keine Grenzen kennt und Menschen überall in ihren Bann ziehen kann. Umso schlimmer ist es, dass in modernen Zeiten ein Land, wie der Iran nach ehemaligen Aufblühens so restriktiv und verschlossen ist.

Arash und Anoosh aka  Blade&Beard arbeiten als DJs in Teherans Underground-Technoszene. Ohne Zukunftsaussichten und dem ewigen Versteckspiel müde, planen sie unter gefährlichen Umständen einen letzten manischen Rave in der Wüste. Zurück in Teheran, versuchen sie ihr illegales Musikalbum ohne Bewilligung unter die Leute zu bringen. Als Anoosh an einer Party verhaftet wird, erlischt auch der letzte Funke Hoffnung. Doch dann erreicht sie ein Anruf aus Zürich von der grössten Techno Party der Welt. Die Euphorie in der Schweiz verflüchtigt sich jedoch schnell, als ihnen der Ernst der Lage bewusst wird.

Link: www.ravingiran.com

Link: Ravin Iran bei 3Sat

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.