Nerd-Up #7 – Zelda – Majora’s Mask Fan Film, Spiderman, Planet der Affen 3

Nerd Up – Film, Serien, Comics, Games – News und Ankündigungen nicht nur für Nerds.

Zelda Fan Film – Majora’s Mask – Terrible Fate

Der Traum nach einer „Legend of Zelda“ Verfilmung besteht ja schon seit Ewigkeiten. Ebenso besteht aber auch die Angst, dass man es versaut. Mit Entsetzen denken wir so z.B. an die Zeichentrickserie von 1989 zurück. Doch Fans nehmen sich dem Thema in Kurzfilmen immer wieder an und die Ergebnisse sind oft positiv überraschend. So auch in diesem Kurzfilm, welcher von der Vorgeschichte zum Nintendo64-Klassiker „The Legend of Zelda – Majora’s Mask“ aus dem Jahre 2000 handelt. Majora’s Mask – Terrible Fate erzählt, wie Skull Kid (bzw. Horror Kid) zu jener mächtigen Maske kam, die ihn zum Bösewicht werden ließ. Regisseur Mike Grier mit seinem Team kreierten in den Knapp 4 Minuten nicht nur eine Bildgewalt mit sehr hohem Wiedererkennungswert, sonder packt sogleich auch emotional in der Inszenierung zu. Diese Mischung aus Studio Ghibli und Pixar überzeugt in allen Belangen und es bleibt nur zu hoffen, dass man diesem kreativen und talentierten Team eine Chance für Größeres gibt.

Planet der Affen 3: Survival

Endlich ist er da. Der Trailer zum dritten Teil der Planet der Affen-Neuinterpretation. Ich nenne es bewusst Neuinterpretation, da sich die neuen Filme zu den leicht cheesy Original-Filmen der 70s  wohltuend neu ausrichten. Die zwei vorherigen Teile gehören mit zu den besten Filmen der letzten Jahre. Euch im 3. Teil kann man von einer überzeugenden Affenbande aus gehen. Allen voran natürlich Hauptfigur Caesar, der wieder von Andy Serkis (Gollum) gespielt wird.  Besonders freue ich mich auch auf den neuen Gegenspieler, gespielt von Woody Harrelson. Ich bin mir sicher, dass dieses Aufeinandertreffen denkwürdig wird. Der Trailer lässt es zumindest vermuten und kommt somit natürlich direkt auf die Kino-Watchlist.

SPIDER-MAN: Homecoming

Das 3. Reboot des Spiderman Franchise hat einen ersten Trailer. Auch wenn man der Meinung wäre, dass es nun mal gut sein sollte mit den Spiderman-Filmen, so ist dieser dann doch mit etwas anderen Tenor zu betrachten. Zuerst einmal ist Marvel hier einen Deal mit Sony eingegangen, welche die Rechte an der Figur Spiderman haben. So ist Spiderman ja bereits bei „Captain America – Civil War“ eingeführt wurden und gehört somit zum offiziellen Marvel Cinematic Universe und ist damit Kanon. Nun mit dem Solofilm „Homecoming“ beleuchtet man die Figur des Spiderman bzw. Peter Parker (Tom Holland) etwas intensiver und lässt ihn gegen Schurken  Vulture „Der Geier“ (Michael Keaton) antreten. Witzig ist das schon, dass Michael Keaton Vulture spielt, wenn man seine Rolle in „Birdman“ bedenkt. Doch vor allem wird Spiderman diesmal noch mehr an den Ursprungscomics angelehnt sein. Zumindest was seine Persönlichkeit angeht. Denn in den Comics war Peter Parker ein Teenager mit Teenagerproblemen. Dazu kam dann die Spinnesache und so musste Peter Parker alles irgendwie unter einen Hut bringen. Die Darstellung im Trailer ist somit auch genau was ich erwartet habe und es gefällt mir bisher ganz gut. Vor allem der Witz den Spidey in den Comics bei seinen Einsätzen hatte, kommt hier schon mal gut zur Geltung. Ich hoffe das am Ende die Story und Character-Entwicklung nachvollziehbar ist und sich dieser Spiderman zu den vorherigen weiß zu unterscheiden. Ich bin gespannt.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.