Keine Nacht der Clubs 2016

ndc_logo_frei1Es wird dieses Jahr keine Nacht der Clubs in Frankfurt geben. So steht es auf der Homepage des Events geschrieben.

Die Nacht der Clubs macht Pause.. ..und findet daher 2016 nicht statt. Das hat viele Gründe, aber der wichtigste ist, dass – aus unserer Sicht – die letzten beiden Nacht der Clubs in Sachen Stimmung und Atmosphäre nicht mehr dem entsprachen, was wir uns wünschen und womit wir uns selbst identifizieren.

Auch einige Clubs waren nicht mehr glücklich mit dem Ablauf: es waren zwar nach wie vor viele Menschen unterwegs, aber die Altersstruktur wurde immer jünger, einige Gäste waren zu stark alkoholisiert.

Ein neues und verändertes Konzept ist in der Pipeline, dieses zu realisieren kostet zum einen Geld (Thema Sponsoren/Partner) und einiges an Zeit – wir melden uns, sobald wir so weit sind.

Es durchaus positiv zu sehen, welche Defizite der Veranstalter bei der Qualität eingesteht. Die Entwicklung zum Halli-Galli-Feiern-Saufen war durchaus in den letzten Jahren immer mehr zu spüren. Doch auch die recht übersichtliche Liste der Clubs lies einige Aspekte des Nachtlebens links liegen. Dabei sollte das Publikum gerade in dieser Nacht die Vielfalt an verschiedenen Locations und auch Musikrichtungen entdecken können.

Die Liste der Clubs 2015 mit Bull & Bear/Börsenkeller, Changó, Club 101, Cooky’s, Final Destination, Gibson, Golden Gate Diamond Club, Helium, Lola Montez, moon13, MS Catwalk, SKYclub, The Cave, Velvet Club, Your’s Irish Pub und Waxy’s war sehr überschaubar und lies einiges vermissen. Das war mal vor Jahren anders. Das dürfte aber nicht nur daran liegen,dass viele Clubs wie der Cocconclub, Monza, Vinylbar oder U60311 nicht mehr da sind. Vielmehr dürften die Konditionen und auch die Publikumsentwicklung einigen Clubs sauer aufgestoßen sein und sie daher danken verzichteten bei diesem Event mitzumachen.

Vielleicht schaffen es die Veranstalter ja, mit einem neuen Konzept, mehr Clubs begeistern und so am Ende auch wirklich einen guten Querschnitt durch das Nachtleben anbieten zu können. Wir sind gespannt.

via nacht-der-clubs.de

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.