P1 – DJ sein für 3 Tracks = 199,- Euro

In München scheint man sich in der Schickeria echt zu langweilen und das Geld scheint auch zuviel vorhanden zu sein. Denn nun kann man sich einen DJ Gig erkaufen und zwar zum Schnäppchenpreis von 199,- Euro. Allerdings ist dieser Preis auf nur 3 Tracks beschränkt. Würde also, umgerechnet auf 2 Stunden, eine DJ Gage von ca. 1590,- Euro ergeben. Damit ist man auf jeden Fall schon mal in der gehobeneren DJ-Liga mit dabei. Aber nur, wenn diese Summe einer als Gage zahlen würde und nicht wie in dem Fall man dafür selber zahlt.

Anbieten tut diesen Service das in München als Nobeldiskothek geltende P1. Dort schauen auch schon mal bayrische Politiker vorbei und der ein oder andere Promi hinterließ schon mal ein Skandälchen.

Sie kommen nicht nur mit Ihren Freunden an den strengen Türstehern des legendären P1 vorbei. Sie schaffen es sogar mit Bravour hinter das DJ-Pult und an die Regler. Dort zeigen Sie den anderen Gästen mal, wo die Musik spielt. Drei Lieder lang geben Sie den Ton an und rocken den Club

Aber dort mal eben trollen gehen, um den Schnöseln drei Tracks seiner große Liebe Hardtechno oder Noisecore  zu präsentieren, dass klappt leider nicht.

Als Gast-DJ werden Sie vom Resident unterstützt. Vorab müssen Sie die Playlist mit Ihren drei Songs für den Abend einschicken.

So ein Mist aber auch. Zum DJ Gig darf man übrigens noch 6 Freunde mitbringen und bekommt 1 Flasche Champagner dazu. Wer nun dachte, dass die Dekadenz keine Grenzen kennt, dem sei ein Blick auf die Homepage des P1 empfohlen.

Dort scheint eines der wenigen „First World Probleme“ wohl nur darin zu bestehen, dass der Champagner ausgehen könnte. Aber an Hand des Introvideos der Homepage scheint dies ja eher kaum der Fall zu werden.  Die Garderobe im P1 kostet übrigens 4,50 Euro und ein Mineralwasser 0,25 L ganze 6,50 Euro. Der Wodka Redbull schlägt mit 25,- Euro zu. Wie sagt man so schön. Nobel geht die Welt zu Grunde… hoffentlich bald.

Link: DJ-Auftritt im P1
Link: Preise im P1
Link: P1 Homepage

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.