Mit IKEA sein DJ-Deck selberbauen

Ich erinnere mich noch gut daran, als ich der Faszination des Deejaying erlegen war. Für ein paar D-Mark irgendwelche ollen Plattenteller und Mixer vom einem Freund erstanden und das Ganze auf eine abenteuerliche Konstruktion gestellt. Immer in der Hoffnung, dass es hält. Es hielt.. zum Glück.

Der Profi von heute baut sich allerdings sein DJ-Pult für die Ewigkeit. Ikea ist dabei immer wieder ein gern gesehener Partner. Wer sich allerdings nicht auf eigene Experimente verlassen möchte, dem sei das Tutorial von DJ Puzzle aus LA ans Herz gelegt. Dieser hat nämlich für ca. 200$ ein ordentliches DJ-Deck gebaut mit Dingen von IKEA.

via KraftfuttermischwerkDirektlink, via FACT

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.