Trailer: PIXELS – Filmfest für Retrogamer

2010 veröffentlichte Patrick Jean den Kurzfilm „PIXELS“ und sorgte damit für Begeisterung, nicht nur bei Retrogamern. Patrick Jean nahm in seinen Kurzfilm auf zahlreiche 8-Bit-Computerspiele bzw. Automatenspiele Bezug und war eine Mischung aus Realfilm- und Computeranimationsszenen. Tetris, Pac-Man, Donkey Kong und andere bekannte Pixel-Charakter waren dabei vertreten. 

Dass aus dieser Grundideee irgendwann einmal ein ganzer Kinofilm werden würde, dies war eher unwahrscheinlich. Doch Hollywood belehrt uns eines Besseren. Wie man am Trailer sehen kann, ist der Film ein wahres Nerdfest für Gamer. Die Effekte stimmen und der Cast besticht mit bekannten Akteuren. Wenn der Witz jetzt  noch stimmt, dann könnte der Film eine nette etwas andere Kinoerfahrung für Liebhaber von Videogames werden. Kinostart ist der 30 Juli.

Handlung: Außerirdische nutzen real gewordene Versionen von Kultfiguren aus 80er-Jahre-Videospielen wie Pac-Man, Frogger und Donkey Kong, um eine Invasion zu starten. Der Grund: Sie haben Aufnahmen dieser alten Videospiele gesehen und halten diese für echt, missinterpretierten das Geschehene so als Kriegserklärung der Menschen. Die Menschheit ist schnell überfordert von der Video-Spiel-Invasion, das herkömmliche Militär ist machtlos. Präsident Will Cooper (Kevin James) erinnert sich an den einzigen, der vielleicht helfen könnte: sein Jugendfreund Sam Brenner (Adam Sandler). Dieser war in den Achtzigern ein Videospiel-Champion und weiß also bestens, wie man gegen Pac-Man, Donkey Kong und Co. übersteht. Dieser schart weitere Old-School-Arcade-Spieler (Josh Gad, Peter Dinklage) und eine Waffen-Spezialistin (Michelle Monaghan) um sich, um mit diesen einmal mehr die Videospielfiguren zu besiegen. Nur dieses Mal nicht im Spiel in der Arcade-Halle, sondern in echt auf den Straßen…

Link: „PIXELS“ by Patrick Jean (2010)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.