Freiheit 2112 – Weiterbetrieb als Off-Location vorerst verhindert

freiheit-reopeningSeit gestern wurde auf Facebook ein Event, für den 16. Mai 2015 in dem ehemaligen geschlossenen Club Freiheit2112 angekündigt. Unter dem Motto „Zurück in die Freiheit“ sollte der Club als Off-Location vorerst vom alten Team weiter geführt werden.

Wie wir ja bereits berichteten wurde der Club kurz nach Ostern geschlossen, nachdem sich das Team zurückgezogen hatte. Dieser Abgang sorgte für einigen Wirbel, doch die Gründe für dieses Verhalten waren wohl doch etwas vielschichtiger, als bisher angenommen.  Denn die beiden Parteien, Mieter (Macher der Feiheit2112) und Vermieter der Location (Ardi Goldmann), hatten sich mittlerweile vor Gericht getroffen, um verschieden Rechtsstreitigkeiten beider Parteien zu klären.

Daraus hatte sich ergeben, dass die Location bis zur rechtmäßigen Kündigung laut Gericht weiter, vom ehemaligen Team der Freiheit2112 betrieben werden darf.  Doch bei der Schlüsselübergabe kam es zu Problemen mit Vermieter Ardi Goldmann. Damit ist das Re-Opening als Off-Location vorerst gestoppt.

Hier die offizielle Pressemitteilung, die uns per E-Mail zugesand wurde. Wir sind gespannt wie es weitergehen wird und ob man doch bald in der Location wieder feiern darf.

Pressemitteilung FREIHEIT.2112!

Nachdem wir vergangen Mittwoch dem 13.05.15 im Rahmen einer Einstweiligen Verfügung die Herausgabe der Räume der FREIHEIT.2112 erwirkt haben, bei denen zuvor der Strom offenbar durch den Eigentümer abgestellt und die Schlösser eigenmächtig ausgetauscht wurden, kam es wie es wahrscheinlich kommen musste. Obwohl sich die Anwälte im Beisein des Richters am vergangenen Mittwoch auf die Übergabe der Schlüssel am heutigen Freitag 15.05.2015 verständigt hatten und Goldman’s Anwalt mehrfach versicherte, dass wir jederzeit die Schlüssel haben könnten, bot sich heute ein ganz anderes Bild. Bei der Übergabe hat Herr Goldman kurzerhand die Fassung verloren, schrie und drohte Marcus Rudloff (Verantwortlicher der Freiheit.2112), im Beisein der Anwälte mit „Du Wichser“, „er er übergibt hier garnichts“ und drohte in Gegenwart eines Technikers sogar mit „ich mach Dich kalt“.

Um es kurz zu machen, Herr Goldman ignoriert bzw. widersetzt sich nach unserer Auffassung nicht nur den Verhandlungsergebnissen seines Anwalts, viel mehr noch scheint die Entscheidung des Landgericht Frankfurt/Main über die Besitzeinräumung keine Beachtung beim Herrn Goldman zu finden und darüber hinaus offensichtlich auch keine Rolle zu spielen. Durch die Eskalation von Ardi Goldman, war es uns daher nicht möglich die Räume der Freiheit.2112 wieder in Besitz zu nehmen. Daraus resultierend ist auch kein Betrieb der Location möglich.

Deshalb müssen wir mit Bedauern und großer Enttäuschung bekanntgeben, dass wir die geplante Veranstaltung „Zurück in die Freiheit“ am diesem Samstag, den 16.05.2015, nicht durchführen können. Wir sagen daher das Event ab.

Wir möchten aber ausdrücklich unterstreichen, dass der Club unserer Einschätzung nach betriebsfähig ist, vorausgesetzt der Club befindet sich in dem Zustand, zu dem wir ihn verlassen mussten, als man uns aussperrte.

Bevor wir zum Schluss dieser Erklärung kommen möchten wir eines nicht versäumen. Wir möchten uns bei allen denen bedanken, die uns unterstützen, helfen wo sie können, an uns glauben oder uns einfach nur Kraft geben.

Deshalb bleiben wir dran, versprochen.
Die Kinder der Freiheit!

Per mail: office@beatunion.de

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.