Biopic zu N.W.A im August in den Kinos

Ganz ruhig, denn jaaaaa… es geht um Rap. Aber als jemand, der elektronische Musik liebt habe auch ich eine musikalische Vergangenheit. Bevor ich House und Techno für mich entdecken konnte, haben mich in jungen Jahren Anfang der 90s neben diversen Charteinflüssen, Depeche Mode, Die Ärzte und vor allem US-Rap von Public Enemy, 2 Live Crew und natürlich N.W.A begeistert. Ich gebe zu, mein English hatt damals nicht immer komplett ausgereicht für die kontroversen Texte, aber oft waren es auch die Beats und Sounds, die mich packten.  Diese waren auch schon mal mit Electro versehen und enthielten somit schon Einflüsse elektronischer Musik.

Vor allem musikgeschichtlich spielen die genannten Gruppen eine große Rolle, da sie oft Kontroversen auslösten. Bei N.W.A hatte dies sogar zu Folge, dass das FBI auf den Plan gerufen wurde. Die Geschichte um N.W.A, zu deren wohl bekanntesten ehemaligen Mitglieder Ice Cube und Dr. Dre gehören. kommt nun im August, unter dem Titel Ihres Albums vom 1988 „Straight Outta Compton“, als Biopic in die Kinos.

Der Trailer ist ein absolutes Brett. Wenn der Film dies umsetzen kann, was der Trailer verspricht, dann erwartet uns ein großartiger Film zu einem echten Stück Musikgeschichte. Der Film könnte somit für jeden interessant sein, der sich gerne mit Musikhistorie beschäftigt und auf starke wahre Geschichten steht. Für mich auf jeden Fall ein „must see“. Daher wollt ich Euch diesen Trailer nicht vorenthalten.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.