New Basement – So geht es 2015 weiter

Der alte und die neuen Clubmacher.

Der alte und die neuen Clubmacher.
Foto by Tobias Roth

Wie wir berichteten ist zum Jahreswechsel im Wiesbadener „New Basement“ auch der Besitzer gewechselt. Jetzt steht auch fest wer den kleinen Kellerclub in der Schwalbacher Straße weiter betreiben wird.

Nach einer kleinen Pause wird ab dem 23. Januar 2015 das New Basement unter der Führung von Thorsten Schuth und Vincenzo Frangiamone auf Kurs gebracht.  Thorsten und Vincenzo  sind keine Unbekannten. Bereits seit mehr als 15 Jahren sind sie als Künstler an den Decks unterwegs und produzieren ebenso fleißig. Seit gut vier Jahren legen die beiden auch gemeinsam im Team unter dem Namen  TH;EN auf.  Mit diesen beiden „DJ-Veteranen“ als neue Führung des Wiesbadener Clubs können die Fans aufatmen. Denn es wird fasst alles beim Alten bleiben und das war ja bereits sehr gut.

In einem Artikel auf Stadtleben.de sagten die Beiden: „unser Ziel ist, René’s Baby weiter leben zu lassen!“ Und so wird natürlich auch weiterhin auf elektronische Musik gesetzt. Sogar das Personal bleibt komplett erhalten und bei den Bookings möchte man bei der Qualität wie bisher bleiben. Das dürfte den Beiden auch nicht allzu schwer fallen, denn der gute Ruf der Location und ihre unzähligen Kontakte in der Szene dürften hilfreich sein das Niveau zu halten.

In Zukunft wir man am Freitag den „Techno“-Abend serviert bekommen. Der Samstag steht im Zeichen des House-Sounds! Ein klein wenig wird aber auch an den Räumlichkeiten gemacht. Ein kleines ‚Face-Lifting‘ soll es geben und man wird den Toilettenbereich überarbeiten.

Am Freitag den 23.01. und am Samstag den 24.01. wird dann das New Basement wiedereröffnet. Mit dabei sind dann unter anderem Hanne & Lore und Milk & Sugar.

Wir freuen uns sehr, dass Wiesbadens Vorzeigeclub Nr. 1 für elektronische Musik weiterhin Bestand hat und wünschen den beiden Machern viel Erfolg.

Quelle: stadtleben.de

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.