Klangdynamik – Der Bahnstreik hat negative Folgen

Am Wochenende des 18. Oktobers hätte alles ganz normal sein können. Man setzt sich in die Bahn, fährt nach Frankfurt oder Offenbach und geht die Nacht in einem Club verbringen. Diesen Plan hatten viele, doch der Bahnstreik machte einen Strich durch die Rechnung.

Die Klangdynamik im Hafen 2 in Offenbach war eine der Veranstaltungen, die es an dem Abend getroffen hatte. Mit viel Liebe wurde dafür eine tolle Deko für Licht & Visuals gebaut, doch gesehen haben es nur wenige. Denn sie konnten schlicht nicht auf die Party fahren. Dies hat nun Konsequenzen und so gab die Klangdynamik per Facebook folgendes bekannt:

Dear friends,

wie sicherlich bereits viele von Euch mitbekommen haben, sind am Wochenende des Klangdynamik Season Openings die meisten Bahnen ausgefallen. Trotz des bisher besten Feedbacks vor der Veranstaltung, haben es am Ende nur einige hundert Gäste zu uns geschafft. Nun brauch die Klangdynamik erst einmal etwas Zeit, um sich von dem Schock zu erholen und obwohl es uns das Herz bricht, haben wir aus diesem Grund vorerst alle kommenden Termine im Hafen 2 auf Eis gelegt. Wir habe absolut alles versucht aber manche Dinge hat man einfach nicht in der Hand. Wir hoffen sehr auf Euer Verständnis und möchten Uns an dieser Stelle bei Euch allen bedanken! Für Eure Treue und viele unvergessliche Nächte voller Musik und Energie – jede einzelne war etwas ganz Besonderes!!

Das ganze KLANGDYNAMIK-Team wünscht Euch eine besinnliche Weihnachtszeit!!

RAVE ON und bis bald!!

P.S.: Sobald es Neuigkeiten zur nächsten Klangdynamik gibt lassen wir es Euch wissen. Um als erstes zur erfahren, wann es weiter geht und immer auf dem aktuellen Stand zu bleiben, könnt ihr Euch unter folgendem Link in unseren neuen Newsletter-Verteiler eintragen. Außerdem findet Ihr auf unserer Seite weiterhin viele tolle Gewinnspiele und Event Tipps.

» www.bit.ly/NewsletterKD

1 Antwort

  1. Tobi sagt:

    Was fürn abturn, war mit die beste Veranstaltung in Frankfurt/Offenbach. Hoffe das ist kein Abschied für immer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.