Shaker Plates | Gunman – Daily Mirror Album

Gunman - Daily Mirror AlbumKollege Gunman aus Göttingen hat sein erstes Album am Start. Wir freuen schon auf seinen Besuch zu 15 Jahre Toxic Family im Oktober.

1994 war Ravezeit und Aufbruchstimmung im elektronischen Musikbereich. Mit 2 Technics, Mischpult und dem ersten Vinyl aus den damals angesagten Plattenläden in Hannover und Kassel ging es im Wohnzimmer los. Im W38, dem späteren Electroosho, hatte er seine ersten Auftritte. Von 1995 ­ 1997 wurde er Resident DJ im bekannten Club Glashaus Worbis in Thüringen. Danach bekam er viele Auftritte in Deutschland und Österreich und organisierte mehrere große Ver­anstaltungen mit namhaften Künstlern wie Monika Kruse, Pascal F.E.O.S, Chris Liebing, Woody, usw. in Göttingen. Von 1998 ­ 2002 hatte er seine eigene Radioshow mit Plattenneuvorstellungen und  Gast DJs im Göttinger Stadtradio. Außerdem spielte er bei HR­XXL Clubtracks in Frankfurt, Evosonic Köln und Radio Airfunk in Erfurt.

Von 2000 ­ 2005 war er Resident im Gleis 1, ein Großer House Club in Kassel. Von 2006 ­ 2007 Resident DJ im Electroosho in Göttingen. Nachdem der Club schließen musste, wurde er in vielen Clubs und Partys in und außerhalb Göttingens gebucht. Außerdem war er weiterhin aktiv im Party­ business und buchte auf seine eigenen Veranstaltungen bekannte Acts wie Beatamines, Oliver Koletzki, Rico Püstel aka Dinamoe, Chi, Özgür Can, M.in, Patrik Lindsey, Groovemagnet, uvm. 2012 fing er mit dem bekannten DJ und Produzenten M.in an ein Musikprojekt zu starten.

Gunmans erste Veröffentlichung war ein Remix von Özgür Cans„Neon Sky“ auf weplayminimal Records. Mit dem Remix zu „Django Unchained ­ Freedom“ lieferte Gunman zusammen mit M.in einen Sommerhits des Jahres 2013 ab.

Danach ging es Schlag auf Schlag. Mit verschiedenen Remixen gelang ihnen das Projekt „M.in & Gunman“ nach vorne zu bringen und ihren Bekanntheitsgrad zu steigern. Es folgten Remixe für Grass is Greener, Wastet People und viele Andere.

Jetzt ist Gunmans erstes Album fertig und wartet auf seine Hörer. Es spiegelt seine 20 jährige Reise durch die elektronische Musikwelt wider. Von House bis Minimal Techno strahlt das Album eine eigene Atmosphäre aus.

Dabei macht es nichts, ob der Hörer tanzt oder nicht. Sein Motto für einen guten Clubabend: Der Arsch muss wackeln!

Facebook: Gunman
Kaufen: www.beatport.com

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.